Antwort erstellen

Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
Bestätigungscode
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
BBCode Box :: Hilfeseite BBCode Box   Entferne ausgewählten Text Kopiere ausgewählten Text Füge kopierten Text ein Entferne BBCode des ausgewählten Textes Aufzählungszeichen Sortierte Liste Listen Zeichen Trennlinie Text in bold Text in italics Text underlined Text strikethrough Sets the text as superscripts Sets the text as subscripts Glühender Text (Nur Internet Explorer) Text mit Schatten (Nur Internet Explorer) Text fadein fadeout Text mit Farbverlauf Text justified Text left aligned Text aligned to the center Text rechts ausgerichtet Text preformatted Creates a normal indent Text von links nach rechts zu lesen Text von rechts nach links zu lesen Scrolltext nach oben Scrolltext nach unten Lauftext nach links Lauftext nach rechts Code Zitat Spoilertext Tabelle einfügen Hyperlink Bild einfügen Vorschaubild einfügen ImageShack - Bild einfügen Suchwort eingeben Web Video einfügen
Smilies
:D :) ;) :( :o :shock: :? 8-) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :geek: :ugeek: :boys_lol:

Mehr Smilies anzeigen
Smilies Kategorien:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist eingeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweiternDie letzten Beiträge des Themas: Blitzlicht »*~*«

Re: Blitzlicht »*~*«

Beitrag von Tammy » 13. Aug 2020 23:34

Am Montag war nun der Atemtest um zu sehen ob irgendwelche zu viel schlechte Bakterien im Darm sind die man mit Antibiotika behandeln muss.
Aber die Ernährungsberaterin meinte dass wir es erst einmal mit der FODMAP - Diät versuchen werden. Ich werde jetzt 14 Tage so gut es geht nach der Diät essen und habe dann wieder einen Termin bei der Dame. Insgesamt kann ich 6 Termine auf Kosten der Krankenkasse in Anspruch nehmen.
Ich hatte mir schon letztes Jahr ein FODMAP - Kochbuch gekauft und wir haben immer wieder mal danach gekocht. Es gibt leckere Rezepte darin.
Wir müssen zwar auf einige Lebensmittel verzichten die wir gerne essen, aber dann ist es so. Ich hoffe es bringt was.



_____________________________________________________________________


Gestern bin ich endlich zum Friseur gegangen da ich meine Haare mal wieder nicht mehr ertragen konnte. Ich musste diese Wolle beider Hitze endlich los werden.
Nun sind sie mehr als die Hälfte kürzer und ich fühle mich frisch und luftig. :D
Ich habe seit 28 Jahren das erste Mal meine Haare nicht nach färben lassen und nun bin ich weiss, bis auf ein paar Farbschartierungen von der Restfarbe an einigen Stellen.
Vor 28 Jahren war mein Sohn mit 4 Jahren ertrunken und wurde keiner wusste im Krankenhaus ob er wieder aufwacht und wie dann sein Zustand sei.
Während er im Koma ca. 4 Tage lag waren meine schönen braunen Haare weiss geworden. Seit dem färbte ich sie mir.
Nun dachte ich mir, ich lasse es mal. Die Sonne blasst die Haare eeh schnell wieder aus und Geld müssen wir auch sparen für die Nordsee nächstes Jahr.
Aber letztendlich ist mir ein Spruch meiner Kleinen (damals war sie ca. 8 - 9 Jahre alt) eingefallen den sie zu mir mal sagte. Zu der Zeit wo ich mich noch schnitt trug ich auch im Hochsommer langärmelige T-Shirts und sie meinte warum ich das täte. Ich sagte damit niemand meine Arme sieht. Sie überlegte und meinte dann: "Mama du hast dich verletzt dann steh dazu und zieh dir was kurzes an. Was die anderen denken ist doch egal. Du tust es für dich damit du dich nicht auch kaputt schwitzt."
Als traute ich mich immer mehr kurze Kleidung anzuziehen, denn im Prinzip hatte sie ja Recht.
Genauso hatte ich dann auch am Mittwoch gedacht. Die weissen Haare haben auch ihren Ursprung. Sind vom Leben gezeichnet. Also lebe ich mit ihnen, auch wenn ich mich erst noch an sie gewöhnen muss. :( Ist eben so.


Heute habe ich gestaunt wie schnell die deutsche Post sein kann. Meine Kleine hat vor 2 Tagen meine Geburtstagskarte abgeschickt und sie war heute bereits bei mir. :o
Ich hatte ihr im Juli zu ihrem Geburtstag eine Karte ca. 1,5 Wochen vorher abgeschickt und sie kam 5 Tage später an.
Daniel meinte das wahrscheinlich die Schweizer Post länger braucht mit die Post zu desinfizieren. :boys_lol: :mrgreen:

Als ich den Brief von meiner Tochter und ihrem Freund öffnete musste ich erst einmal lachen. Da war eine Karte drin, wo drauf stand:
Frisch gestylt und wunderbar,
viel Spass im neuen Lebensjahr!

Und auf der Karte ist ein Bild von einem kleinen Hund mit wahnsinns witzigen hochstehenden Haaren. :boys_lol:

Ich schrieb ihr dann auf Whats App ob sie unter die Hellseher gegangen ist, da ich ja erst am Mittwoch zum Friseur gegangen war und sie es noch gar nicht zum Zeitpunkt des Abschickens der Karte wissen konnte mit meiner neuen Frisur. Nur meine Haare sind nun eben recht kurz mal wieder. Eben sommerlich.

Meine Tochter und ihr Freund haben mir einen Gutschein von Amazon geschenkt den ich heute auch schon gleich ausgegeben habe. Ich habe mir ein neues Geschirrset bestellt, damit wir unser Altes ausrangieren können das noch von Daniels Oma stammt. Ich brauch momentan ein wenig frisches um mich rum. Neuerungen. Weisse Haare, farbiges schönes Geschirr. Eben etwas, vielleicht auch positive Veränderung.

Ich merke immer mehr wie sich vieles nicht nur zum positiven gefühlsmässig verändert, wo ich mit zu knabbern hab, wo ich mich oft verletzt mit fühle, enttäuscht bin. Oft sehe ich Reaktionen / Antworten schon auf mich zukommen und doch treffen sie mich mehr oder weniger empfindlich. Was oft schwer ist auszuhalten und / oder drauf zureagieren. :(

Re: Blitzlicht »*~*«

Beitrag von Tammy » 1. Aug 2020 23:17

An dem Sonntag wo wir uns mit meinem Sohn treffen wollten kam er nicht. wir machten uns aber dennoch einen schönen Nachmittag mit der Sakura in der Langen Erlen.
Sakura war super gut aufgestellt und genoss es im Wasser zu sein im Fluss Wiese.
Ich habe mit ihr Apportiert und sie hatte sogar seit langem wieder mit einem total fremden Hund gespielt. Daniel und ich hatten uns darüber sehr gefreut dass es Sakura so gut ging und sie so gut aufgestellt war. :) :)
Abends war sie dann so richtig platt. :D
Auch hatten wir uns ein wenig in einem kleinen Biergarten gesetzt und etwas getrunken und auf die Wiese geschaut und den Hunden und Hundehaltern zugeschaut.

Einige Tage kam dann später ein Anruf mit unterdrückter Nummer wo ich selten rangehe. Aber diesmal bin ich mal dran gegangen mit einem Hallo? Es war mein Sohn und er entschuldigte sich damit das er nicht kommen konnte und mich nicht erreichte um sich abzumelden weil er in der Schweiz im Gefängnis für 14 Tage sitzt. :roll:

Er war vor einigen Monaten dazu verdonnert worden nach einer Demonstration. Da er inzwischen keinen Wohnsitz mehr in der Schweiz hat, hatten sie ihn jetzt abgefangen als er eine Freundin in der Schweiz besuchen wollte. Es hiess er kommt am 04.08. raus aus dem Quarantäne Knast und nun sprach er mir auf die Mailbox das es ich sich noch um einige Wochen verzögert und ich solle im Internet nach der bestimmten Justizvollzugsanstalt schauen und meine Adresse dort hinterlegen damit er mir schreiben kann um es mir zu erklären.
Beim bestreben meine Adresse meinem Sohn zukommen zulassen habe ich mal wieder gemerkt das ich nur mit dümmlichen Menschen zu tun bekommen, die letzte Zeit.
Ich mich sofort ins Internet begeben, die Institution von der er mir erzählte rausgesucht und erfahren das er in einer Zweigstelle von diesem Gefängnis sitzt. Der Mann war sehr freundlich und erklärte mit das die Zweigstelle wo mein Sohn sitzt eine Quarantäne Abteilung sei.
Ich nun die Hauptzentrale der Justizvollzugsanstalten angerufen, da ich von der Zweigstelle in der er einsitzt keine Nummer fand. Der nette Mann von der Zentrale dem ich mein Anliegen wieder erklärte, das mein Sohn gerne meine Adresse haben wolle um mir zuschreiben und nur meine Telefonnummer hätte, meinte er verbindet mich mit dem Gefängnis. Auf meine Bitte hin gab er mir noch die Durchwahl.
Also verband er mich direkt mit diesem Gefängnis wo mein Sohn einsitzt.
Ich versuchte ihm mein Anliegen zu erklären aber so weit kam ich gar nicht. Er war schockiert das ich dort anrief wo es doch keine öffentliche Nummer sei und sie nirgends wo einsehbar sei oder ausfindbar sei im Internet oder sonst wo. Ich erklärte ihm dass mich die Zentrale verbunden hätte und ich auch schon mit dem Gefängnis telefoniert hätte wovon sein Gefängnis eine Zweigstelle sei. Aber irgendwie kapierte er es nicht und fing immer wieder davon an wie ich an die Nummer kam. Er war einfach fassungslos. Als ich endlich ihm erklären konnte das mein Sohn nur meine Adresse wollte fing er an er dürfte mir gar keine Auskunft geben wegen Datenschutz und so.
(Ich musste mich langsam zusammen reissen um nicht ausfällig zu werden oder zulachen) Also erklärte ich abermals dass ich gar keine Auskunft haben wolle, sondern einfach nur meine Adresse auf Wunsch meines Sohnes hinterlegen möchte und er sie ihm bitte zukommen lassen solle.
Also meinte er endlich ich solle sie ihm geben.
Hier musste ich wieder meine Geduld abrufen wovon ich gar keine mehr hatte/habe.
Bis er endlich meinen Namen, Adresse zu Papier oder sonst wo drauf hatte vergingen mindestens 10 Minuten.
Ich habe ihm zig mal meinen Namen und Adresse Buchstabieren müssen mit z.B. wie A wie Anton usw. und das bei jeden Buchstaben und das nicht nur einmal. Ich haben meinen Namen mit samt Adresse mindestens 3 x wiederholen müssen.

Es kam mir vor wie im falschen Film und ob ich einen Volldeppen am anderen Ende hätte oder ob ihn das so geschockt hatte das ein Aussenstehender sein Gefängnis anruft. :vordiewandrenn:

Dabei hatte ich ihm von Anfang an gesagt dass man mich verbunden hatte von der Zentrale.

Nee im Moment scheint es mir echt so dass ich es nur mit unfähigen Personen zu tun habe, sei es im hohen Norden oder hier im Umkreis.

Bin gespannt wann es wieder aufhört.

Oder bin ich zu blöd zu erklären was mein Anliegen ist? :boys_0137:

Vor allem bin ich gespannt was mein Sohn mir erklären will.
Aber ich bin ja eh schon vieles von ihm gewöhnt, von da her überrascht mich ja fast nichts mehr.

Re: Blitzlicht »*~*«

Beitrag von Tammy » 1. Aug 2020 22:00

Liebe Josy,

die Untersuchung ist am 10.08. Sie wird nur Montags durchgeführt und dauert ca. 4 Std. mit anschliessendem Gespräch mit einer Ernährungsberaterin.
Ich bin gespannt was dabei raus kommt. Was ich im Informationsblatt gelesen habe graut mir jetzt schon davor. Nun denn..........

Anfang der Woche ging es mir wieder so richtig mies, auch als wir Besuch hatten was ich blöd fand. Am Donnerstag hatte dann das Frauchen vom Neo Sakura mitgenommen, da wir eigentlich verabredet waren und ich ihr absagte. Ich wollte eigentlich nur eine kleine Runde gehen wegen meines Befindens, aber so war es für Sakura und für mich besser.
Es ist einfach mühsam das Imodium nicht benutzen zu können.

Heute ist bei uns Nationalfeiertag und die Unbelehrbaren sind seit Tagen schon am Knallen. Wir sind nun gestern und heute schon um 20:30 Uhr mit Sakura gegangen, da es sonst zu heftig wird, da Sakura das Knallen nicht so toll findet. Wir müssen immer alles dicht machen und Musik anmachen. Bis eben lag sie auf meinem Fuss bis er eingeschlafen ist. Nun hatte sie aber Mitleid mit ihm gehabt und ich durfte ihn wieder aufwecken. :D
Was würde ich darum geben das Geld zuhaben was die sinnlos in die Luft ballern. Man könnte soviel Gutes im Tierschutz erreichen. Immerhin sterben jedes Jahr zum August und Silvester viele Wildtiere und viele Haustiere reissen sich los und laufen weg und verlieren auch immer wieder ihr Leben oder finden manchmal nich mehr nach Hause oder werden verletzt irgend wo gefunden. Ich begreife es nicht.
Zumal verletzen sich ja auch immer wieder viel Menschen beim Knaller und Raketen loslassen. Was ja auch nicht sein muss.
Aber das ist ja ihre eigene Entscheidung. Nur die Tiere können nicht enscheiden ob sie diese Knallerei haben wollen oder nicht. :( :(

Nun denn es ist halt so wie es ist und es wird sich da wohl nichts verändern.

Jetzt weiss ich zwar nicht warum ich das letzte geschrieben hab, aber scheinbar musste es gerade raus. :roll:

Liebe Grüsse
Tammy

Re: Blitzlicht »*~*«

Beitrag von Josy » 31. Jul 2020 23:03

Liebe Tammy,

Tammy hat geschrieben:Wahrscheinlich leidet ihr auch alle unter dieser Hitze.
Ich gehe voll ein und Daniel geht es auch nicht besser.


das geht uns genauso. Hier in der Dachwohnung ist es wie in einem Backofen, ohne die Ventilatoren ginge es überhaupt nicht. Wir hoffen also eindeutig mit auf Kühle...

Für deinen Bauch wünsche ich dir gute Besserung. Wann ist der Untersuchungstermin nochmal?

Die Capes sehen bestimmt süß aus bei den Hunden :)

Liebe Grüße Josy

Re: Blitzlicht »*~*«

Beitrag von Tammy » 30. Jul 2020 21:21

Wahrscheinlich leidet ihr auch alle unter dieser Hitze.
Ich gehe voll ein und Daniel geht es auch nicht besser.
Meine Spaziergänge mit Sakura habe ich inzwischen auf den frühen Morgen verlegt.
Normalerweise versuche ich bis um 8 Uhr los zukommen. Ab und zu klappt es nicht. Das Problem ist ich darf bis zu meiner Untersuchung kein Imodium mehr nehmen und habe aber gerade wieder voll die Bauchprobleme.
Eine knifflige und zum Teil schwierige Angelegenheit für mich. Nun denn geht wohl nicht anders.

Für Sakura habe ich gegen die Hitze, bzw. gegen die Sonneneinstrahlung ein tolles Cape gefunden, dass ich ihr immer wieder anziehe. Es reflektiert die Sonnenstrahlen und hat Rillen eingearbeitet durch die die Luft zirkulieren kann. Es kann noch so heiss sein, drunter bleibt es relativ kühl. :) Ihr Kumpel, ein Berner Sennenhund, hat jetzt auch schon so ein Cape, da ihm auch immer schnell heiss wird.
Es sieht schon nett aus wenn die Beiden mit ihren "Spacecapes" daher kommen. :D


Liebe Grüsse und hoffentlich auf ein wenig Kühle
Tammy

Re: Blitzlicht »*~*«

Beitrag von Tammy » 9. Jul 2020 21:17

Liebe Josy,

bei Daniels Untersuchung kam nichts heraus, das sich nichts weiteres getan hat, also nichts schlechter geworden ist. Stabil zum Glück wie die letzten Male.

Heute war meine Untersuchung:
Ergebnis, sie meinte es könne sein, dass in meinem Darm zu viele Bakterien seien die die Beschwerden verursachen. Es könnten die Folgen der Antibiotikabehandlung von der schweren Infektion 2017 sein.
Nun soll durch einen Atemtest heraus gefunden ob es an den Bakterien liegt, wegen den Beschwerden. Den Termin dafür habe ich Anfang August. Der Test mit anschliessendem Gespräch soll 4 Std. dauern. :(
Danach wird man weiter sehen. Und ich bis dahin weiter Schmerzen und so haben. Heute ging es mir wieder mistig.

Liebe Grüsse
Tammy

Re: Blitzlicht »*~*«

Beitrag von Josy » 22. Jun 2020 23:47

Liebe Tammy,

ich drücke ganz fest die Daumen, dass bei dieser Untersuchung nächsten Monat die Ursache für deine Beschwerden und vor allem endlich etwas, was dagegen hilft, gefunden wird.

War bei Daniels Kontrolluntersuchung alles in Ordnung?

Liebe Grüße Josy

Re: Blitzlicht »*~*«

Beitrag von Tammy » 15. Jun 2020 21:31

Seit Wochen habe ich immer wieder Bauchschmerzen, die die letzten 1 - 2 Wochen immer wieder schlimmer werden.
Irgendwie muss ich mich zwingen jeden Tag einen längeren Spaziergang mit Sakura zu machen, wobei sie trotzdem irgendwie auf der Strecke bleibt. Das grosse Problem ist nach wie vor, dass es auf den Strecken der Gassirunden keine Toiletten installiert sind. :(
Auch spiele ich immer wieder mit ihr, aber ich merke das es viel Kraft kostet und ich auch am Freitag kaum mehr weiter kam und mich kurz auf eine Bank setzen musste. Ich hatte an dem Tag einen Termin beim Hausarzt und konnte mich nicht lange ausruhen. Ich fühl mich kraftlos.
Am Donnerstag hatte ich Daniel zu seiner Gastroenterlogin zu seinem Kontrolltermin begleitet. Auf ihre Frage wie es mir geht, sagte ich: "Ich schlepp mich so dahin."
Auf ihre Frage was denn ist, sagte ich ihr das mein Bauch Probleme machen würde und Daniel erzählte von meiner Diagnose die letztes Jahr gestellt wurde. Sie meinte es gäbe zu der Diagnose schon viele neue Erkenntnisse und mein Hausarzt solle ihr die Berichte schicken und ich einen Termin bei ihr ausmachen. Nun habe ich für Anfang nächsten Monat einen Termin bei ihr. Mein Hausarzt hatte ihr am Freitag meine Arztberichte rübergemailt und eine Zuweisung.
Ich bin mal gespannt wie es bei ihr läuft und was für Untersuchungen sie plant.
So wie es jetzt ist, ist es nicht mehr aus haltbar.
Ich bin froh das ich angefangen habe mit jemanden aus meinem Quartier mit einem Berner Sennen Hund zulaufen, denn die Frau hatte am Freitag Sakura mit zu einem Spaziergang am Nachmittag geholt als ich endlich seit Monaten zur Fusspflege konnte.
Diese Bauchschmerzen und die immer wieder kehrende Übelkeit machen mich fertig und rauben meine Kräfte.

Re: Blitzlicht »*~*«

Beitrag von Josy » 14. Mai 2020 19:59

Liebe Tammy,

Tammy hat geschrieben:Die Zeit ist schon komisch.


empfinde ich auch so. Vor Kurzem bekam ich ein Buch geschenkt, das 2007 gedruckt wurde. Es geht darin um scheinbar utopische Aussichten auf die Zukunft - Erderwärmung, Klimawandel, Überbevölkerung, Pandemien etc. Und wenn ich auf unsere heutige Zeit blicke - es ist alles andere als utopisch, leider...

Tammy hat geschrieben:Bei uns beim Detailhändler dürfen auf einmal Artikel nicht mehr verkauft werden, wie Kosmetikartikel (Schminke, Elektroartikel usw.), die es bis vor 2 Wochen noch zu erhalten gab.
Wozu das alles? Irgendwie spinnen die vom Bund, die solchen Sachen anordnen. Solche Anordnungen verstehen Daniel und ich nicht.


Das war bei uns teilweise auch so. Bestimmte Sachen wie Lebensmittel und Reinigungsartikel durften gekauft werden, andere Bereiche wie Spielwaren, DVD´s etc. waren abgesperrt. Es wurde damit begründet, dass die Menschen möglichst wenig unterwegs sind, sich möglichst kurz in den Geschäften aufhalten und eben wirklich nur die wichtigsten Sachen erhältlich sind.

Tammy hat geschrieben:Anstatt sich wirklich sinnvoll etwas einfallen zulassen wie langsam die Isolation und das "normale" Leben wieder Einzug halten kann. Mir ist bewusst dass es noch Monate dauern wird bis sich die Wirtschaft wieder einspielt, die durch den Virus ins Stocken gekommen ist.
Aber es ist alles echt schwer zusehen wie fast nichts vorwärts geht.


Ich finde die Zeit gerade auch sehr schwierig. Zum einen weil es ja wirklich bedrohlich ist, wenn so viele Menschen krank werden und auch sterben. Aber auch das ganze Drumherum. Am schwersten fällt mir, dass ich die Kinder nicht so treffen kann, wie ich das gerne tun würde.
Hier wird jetzt wieder sehr vieles gelockert. Ich hoffe nur, dass es nicht zu viel und zu schnell auf einmal ist. Denn wenn die Zahlen wieder drastisch steigen würden und wieder alles auf Null gesetzt werden müsste, wäre das schon schlimm. Und für die Wirtschaft letztlich schlimmer, als etwas später zu lockern. In einigen Wochen werden wir es wissen.

Liebe Grüße Josy

Re: Blitzlicht »*~*«

Beitrag von Tammy » 1. Mai 2020 15:31

Die Zeit ist schon komisch. Einerseits machen einige immer noch auf Panik in dem sie so viel Abstand wie es nur geht haben wollen, während andere immer distanzloser werden.
Bei uns beim Detailhändler dürfen auf einmal Artikel nicht mehr verkauft werden, wie Kosmetikartikel (Schminke, Elektroartikel usw.), die es bis vor 2 Wochen noch zu erhalten gab.
Wozu das alles? Irgendwie spinnen die vom Bund, die solchen Sachen anordnen. Solche Anordnungen verstehen Daniel und ich nicht.
Anstatt sich wirklich sinnvoll etwas einfallen zulassen wie langsam die Isolation und das "normale" Leben wieder Einzug halten kann. Mir ist bewusst dass es noch Monate dauern wird bis sich die Wirtschaft wieder einspielt, die durch den Virus ins Stocken gekommen ist.
Aber es ist alles echt schwer zusehen wie fast nichts vorwärts geht.
Unser Freund versucht gerade übern Tierschutz zu einem neuen Hund zukommen, nachdem Wanbli gestorben ist, aber es ist wahnsinnig schwer wie ich heute durch ein Telefonat mit einer Organisation erfuhr. Nicht nur das es jetzt fast unmöglich ist in die Schweiz zu vermitteln von dieser Organisation aus, da es hier schon an der Vorkontrolle hapert, wegen Menschen die fehlen die es machen könnten. Aber da fängt es schon an das die sich nicht trauen in Wohnungen zu gehen wegen den Kontrollen, oder eben die Interessenten wollen die Menschen die prüfen nicht reinlassen. Dies ist aber nicht nur in der Schweiz hier heisst es sondern auch in Deutschland, von dieser Organisation. Nur eben in der Schweiz fehlen eben im Moment Leute für die Kontrolle. Das Gespräch war sehr gut und aufschlussreich. Evtl. wäre es aber dennoch möglich das unser Freund in Betracht kommt von dort zu einem Hund zu kommen, wenn wir das Tier in Stuttgart abholen würden. Die Dame von der Organisation will sich ab und an bei unserem Freund melden wie es ausschaut. Mal schauen wie es wird und ob sie es tut.
Dieser Corona - Virus bremst alles. :(

Nach oben

cron