Austausch, Blitzlicht, Gedanken, Hobbys und mehr
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 24589

Re: Blitzlicht »*~*«

Beitrag#731von Josy » 30. Jun 2019 22:54

Tammy hat geschrieben:Am besten ist ich behalte meine Gefühle für mich da sie sowieso keiner lesen, hören mag oder nicht verstehen will.


mh, ich denke nicht, dass das bei allen Menschen so ist. In deinem Tagebuch hatte ich dir ausführlich geantwortet auf deinen letzten Text. Hast du das vielleicht übersehen?

Liebe Grüße und ganz viel Kraft und Ruhe - Josy

P.S.: Und auch, wenn sich das manchmal so anfühlt (kenne ich auch von mir): Du bist NICHT allein.
Richte den Blick nach innen und du findest tausend Gebiete, die noch unergründet in deines Geistes Tiefe liegen. Bereise sie, und sei Gelehrter deiner inneren Kosmographie.
Henry David Thoreau (1817 - 1862)
Josy
Benutzeravatar
Forum Admin
 
Beiträge: 4186
Registriert: 11.2015
Geschlecht: weiblich
Highscores: 18


Re: Blitzlicht »*~*«

Beitrag#732von Mietze » 3. Jul 2019 20:16

Hallo liebe Tamy,

entschuldige daß ich nichts zu deinen Beiträgen geschrieben habe :sry:
aber wie Josy dir schon geschrieben hat du bist nicht alleine und du bist auch kein Fußabtretter.
Ich lese die Beiträge schon alle durch, nur finde ich nicht die richtigen Worte und kann nicht so gut Texte schreiben,
das fällt mir noch schwer, denn ich möchte niemanden mit meinem geschriebsel weiter runterziehen, ist zwar auch nicht richtig, aber da habe ich halt schlechte Erfahrungen gemacht.
Kann mich nur bei dir Entschuldigen und hoffe es geht dir bald wieder besser, mit der Psyche den Schmerzen u.s.w.


LG Mietze
Mietze
Benutzeravatar
 
Beiträge: 35
Registriert: 03.2019
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 1


Re: Blitzlicht »*~*«

Beitrag#733von Tammy » 4. Jul 2019 00:12

Danke euch Beiden,

Josy ich habe gerade deine Antworten im Tagebuch gelesen. Bin zur Zeit wieder ziemlich erschöpft und ausgelaugt - kraftlos.
Ich werde wenn ich die nächsten Tage am Lappy bin etwas zu schreiben, da der Ärger mit der "Hochzeit" Freundin weitergeht und noch einiges kam. :(

Mietze
Du musst dich nicht fürs nicht schreiben entschuldigen. Weißt ich bin momentan einfach enttäuscht wegen der letzten Ereignisse , müde geschmerzt durch die letzten Jahre und einfach allgemein wie es bei mir mit all den ganzen Arzttermine und Ergebnissen und Behandlungen / Therapien weitergehen wird.

Da ist dann jetzt das verallgemeinern bei rausgekommen. Ich weiss das es Menschen gibt die mich verstehen können, aber leider nicht die, die es hätten tun sollen. (Vor allem wenn man als beste Freundin und hab dich doll lieb betitelt wird). :(

So ist es sehr oft ich versuche oder mach es über meine Gefühle zu reden und schön bin ich unten durch und weg vom Fenster.

Inzwischen hat sie mir so gut wie die Freundschaft gekündigt: Es fühlt sich nicht mehr richtig an.

Nun noch mal danke für eure lieben Worte und entschuldigt meine frustrierten Worte.

Liebe Grüsse
Tammy
Tammy
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2455
Registriert: 11.2015
Geschlecht: weiblich


Re: Blitzlicht »*~*«

Beitrag#734von Tammy » 6. Jul 2019 00:07

Letzte Woche hatte ich eine Stuhlprobe abgeholt da es mir vom Bauch einfach nicht gut geht und die Schmerzen und Durchfall immer wieder da sind und trotz der Behandlung auf Reizdarm nicht wirklich besser geworden ist.
Bei der Stuhlprobe kam zum Glück nichts raus, sie war ok. Wenigstens etwas.
Nachdem ich mit der Arztassistentin telefoniert hatte und sagte es geht so, bekam ich solche Bauchkrämpfe und Durchfall das ich fast nicht mehr von der Toilette kam obwohl ich dann ein Imodium nahm. Ich musste ja mit Hundekind noch raus.
Aber ich führe seit dem 6.7. Buch über meine Bauchbeschwerden und Durchfall um das im Blich zuhaben und auch die Medikation dazu was ich nehme und in welchen Zusammenhang. Wenn es nicht irgend wann viel besser wird muss sich der Arzt etwas einfallen lassen.

Durch den Stress mit meiner "Freundin" habe ich nun in dieser Woche über 2 Kilo zugenommen. :( :shock: Das ist ganz und gar nicht gut. Zumal ich gar nicht mehr gegessen hatte. Ich muss da aufpassen das ich nicht wieder Diabetis bekomme wenn ich noch mehr zunehme.
Nach dem letzten was sie mir schrieb und drohte antworte ich ihr nicht mehr, da sie ja egal was ich ihr schreiben würde als Stress meinerseits interpretieren würde.
Also nichts mehr schreiben, also auch kein Stress mehr von meiner Seite.
Und sie kann auch nichts mehr falsch verstehen.

Heute haben wir Sakura in die Verbannung :mrgreen: / Betreuung geschickt, da wir morgen auf einen Mittelaltermarkt ( MPS ) gehen wollen und sie nicht mehr mitnehmen wollen. Mit ihr ist es einfach unentspannt. Sie meint dort immer den Boden aufräumen zumüssen und alles fressen zudürfen. Das Ergebnis ist dann immer das Gleiche: Durchfall und für mich zu Hause dann viel nach draussen laufen mit ihr. :(
Das fand ich dann irgend wann gar nicht meh rlustig und als wir dann unsere Hundebetreuung fanden ist sie nun immer dort. Sie ist gut aufgehoben und wir haben alleine unseren Spass und können uns auch auf die Aussteller und Bands konzentrieren.
Die Musik hatte ihr nie etwas ausgemacht.

Heute morgen habe ich die Gelegenheit des hundefreien Haushaltes genutzt und die Teppiche mit einer Bürste enthaart und dann gesaugt, dann noch Sachen gewaschen die fällig waren und noch anderes geräumt, obwohl ich Bauchkrämpfe bis zum geht nicht mehr hatte. Aber ich wollte das heute unbedingt machen. Die nächsten Tage habe ich auch keine Zeit dazu und dann ist Hundekind wieder da. Das letzte Mal als sie da war beim Teppich enthaaren mit der Bürste und ich auf den Knien dies tat legte sie sich daneben und versuchte mir die Bürste mit der Pfote immer weg zuschieben oder mich abzulecken. Es war so sehr schwierig ERNST zu arbeiten. Sie fand die Sache recht lustig und meinte wir spielen zusammen. :mrgreen: und machte faxen. Sakura halt.

Da ich am Montag 2 Arzttermine habe, 1 x Psychtherapie und nachmittags bekomme ich ein Gerät angelegt wegen Überprüfung ob ich Schlafapnoe habe. Am Dienstag muss ich das Gerät morgens zurück bringen und nach der Auswertung habe ich dann Arztgespräch. Bin gespannt.

Mein Knie sieht immer noch recht "lustig" drum rum aus wo ich letztens mal nachts gestürzt war und schmerzt immer noch bei Bewegungen und dran kommen. Aber es ist ja noch nicht so lange her. Ich muss halt sehr soll aufpassen wie ich mich bewege. Das Problem bei uns ist die Gegenstände (Schränke, Türen usw.) springen mir nicht aus dem Weg und schon wieder habe ich blaue Flecke gesammelt. Und Autogramme geben die mir auch nicht das ich später weiss woher die einzelnen kamen wenn ich sie dann sehe. :D Tja so ist das Leben nicht so einfach wie es sein könnte.
Tammy
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2455
Registriert: 11.2015
Geschlecht: weiblich


Re: Blitzlicht »*~*«

Beitrag#735von Tammy » 16. Jul 2019 21:08

Langsam kommen wir scheinbar Ergebnis der Müdigkeit auf die Spur.
Nach der Untersuchung über Nacht wegen Schlafapnoe kam heraus das ich eine Hypoxie habe. Das muss nun in einem Schlaflabor abgeklärt werden.
Ich bin zu einem Arzt hin überwiesen mit dem meine Neurologin zusammenarbeitet und den ich mir im Internet rausgesucht habe. Er ist Leiter eines Schlaflabors in einem Spital.
Nachdem ich dort angemeldet wurde habe ich eine Mitteilung bekommen dass sie im Urlaub sind. Ab 5.8.19 soll ich mich mit ihnen in Verbindung setzen um einen Termin auszumachen. Mal schauen vielleicht klappt es dass ich Mitte August einen Termin bekommen kann, wenn Daniel Urlaub hat, damit er auf Hundekind aufpassen kann.So wie es aussieht werde ich eine Nacht dort verbringen müssen.

Heute hatte ich einen Termin bei meinem Hausarzt wegen meiner anhaltenden Bauchprobleme. Um es abzuklären werde ich nun zu einer Speziellen Abteilung für Bauchprobleme in ein Spital zu einer Ärztin überwiesen. Die wird sich dann irgend wann bei mir melden. Mal schauen was da auf mich zu kommen wird. :( Aber immer wieder Imodium nehmen, um evtl. mit Sakura laufen zu gehen oder etwas anderes unternehmen zukönnen kanns ja auch nicht sein. Zumal Imodium auch nicht immer hilft.

Am Freitag habe ich das 1. mal Ergotherapie wegen der Hand. Mein Arzt meinte vielleicht können die mir nicht nur bei der Morbus Dupuytren helfen sondern auch beim Handrücken der wieder seit einigen Wochen Schmerzen bereitet. Er meint es hängt bestimmt mit der Sehne zusammen aber nichts genaues weiss man. :(

Tja mal schauen wie es weiter geht. Bin gespannte.

Aber als nächstes fahren Daniel und ich nächsten Montag auf die Rigi (Königin der Berge) und gehen den Blumenpfad und für Nachmittags habe ich eine Kutschfahrt für eine grosse Rundfahrt dort oben gebucht. Wir freuen uns schon sehr darauf. Daniel hat ab Montag Urlaub und wir werden uns schöne Tage machen.
Sakura wird die ganze Zeit bei uns dabei sein. Auch beim Kutsche fahren.
Tammy
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2455
Registriert: 11.2015
Geschlecht: weiblich


Re: Blitzlicht »*~*«

Beitrag#736von Tammy » 23. Jul 2019 00:22

Inzwischen war ich bei der Ergotherapie und es war recht interessant.
Sie meinte das bei mir wohl gerade ein Schub sei und es sich weiterentwickelt in der Handfläche und deshalb die Schmerzen seien. Die Knoten bilden sich zu den Nerven hin um fangen an sich zu ihnen hinzu verfestigen. Die Streckübungen vom Arzt und Physiotherapeuten waren scheinbar ein wenig zuviel und die Hand müsste Ruhe bekommen, damit der Schub sich verlangsamt und die Schmerzen evtl. weniger werden.
Auch müssen wir sehen das die Hand / Finger beweglich bleiben.
Sie hatte mir einen beidseitig zugebundenen Strumpf gegeben, in dem Linsen drin waren.
Der kam aus dem Gefrierschrank und hatte sich sehr kühl und angenehm angefühlt für die innere Hand und den Handrücken auch, wo ich momentan Dauerschmerzen habe bei jeder Tätigkeit. :( Auch hatte sie mir noch andere Sachen gezeigt und empfohlen wie ich die Stelle mit den Knoten entlasten kann, schonen kann (z.B. beim Staubsaugen mt gut gepolsterten fingerlosen Fahrradhandschuhen).
Sie meinte auch dadurch das ich ja die Krankheit in mir drin hatte, sie wahrscheinlich durch den Sturz in den Bergen, letztes Jahr, auf die Hand ausgebrochen war. :( :(
Der Handrücken tut mit Sicherheit so schmerzen da die Nerven und Sehnen und was weiss ich alles auf engsten Raum in der Hand bei einander sind und deswegen schon ganz schön Schmerzen können wenn man etwas an Verletzungen oder ähnliches hat.
Aber sie hat auch gesagt das wir nur versuchen können die Finger und Hand solange wie möglich beweglich zuhalten, irgendwann komme nicht um eine OP herum. Es ist nur eine Frage der Zeit und der Entwicklung der Krankheit. Im Moment macht sie gerade einen Schub und es verdicken sich einige Stränge in der Handfläche mehr und drücken auf den Nerv. Also heisst es versuchen die Hand zuberuhigen.
Am Donnerstag habe ich den nächsten Termin.

Ich habe nun auch einen Termin fürs Bauchzentrum, nur nicht für die Ärztin.
Jetzt werde ich morgen meinen Hausarzt anrufen ob er mich überhaupt für die Ärztin nun angemeldet hatte oder nicht. Wenn nicht werde ich micht mir dem Spital in Verbindung setzen und um einen Termin bei der Ärztin bitten. Vielleicht kann das aber auch mein Hausarzt machen.

Seit Freitag ging es mir vom Bauch und Darm her wieder ziemlich schlecht. Die Toilette hatte viel Sehnsucht nach mir und ich sass sehr sehr viel drauf. Sakura kam wieder zu kurz mit dem Gassi gehen, da ich auch nicht ständig Imodium nehmen wollte.
Das Medikamt nehmen wollte ich mir für gestern (Montag) aufheben da wir ja zur Rigi gefahren sind. Da hatte ich dann Imodium nehmen müsse, da in den Bergen ja nicht überall für mich Dixi - Klo's aufgestellt sind. :D Auch gegen die recht schlimmen Bauchkrämpfe hatte ich morgens gleich etwas genommen bevor wir gefahren sind.
Später ging es mir dann langsam besser und es wurde, war ein wunderschöner Tag, den wir drei sehr genossen hatten. Sakura war sehr aufgeschlossen und hatte sich für alles interessiert.
Wir werden nun die nächsten 2 Wochen während Daniels Urlaub noch einige schöne Ausflüge unternehmen und alles geniessen mit unserer Kleinen.
Vorallem hoffe ich das überall mein Bauch mitspielt, der mich nun wirklich so richtig anfängt wahnsinnig zumachen.
Tammy
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2455
Registriert: 11.2015
Geschlecht: weiblich


Re: Blitzlicht »*~*«

Beitrag#737von Josy » 23. Jul 2019 12:17

Liebe Tammy,

bei der Ergotherapeutin hast du ja wirklich viele interessante Informationen bekommen, vor allem in verständlicher Form, statt wie so oft in "Fachchinesisch". Diese "Linsenkühlbeutel" kannst du dir bestimmt auch für zu Hause leicht nachbasteln und dort bei Schmerzen nutzen, oder?

Wegen dem Termin bei der Ärztin im Bauchzentrum drücke ich die Daumen, dass das zeitnah klappt. Wäre ja schon sehr wichtig, da du ja schon so lange ständig große Probleme mit dem Bauch hast und es dich im Alltag ja auch sehr belastet und einschränkt.
Schlaflabor: Das wäre gut, wenn dort die Ursache für deine Müdigkeit gefunden und im Anschluss behandelt werden könnte. *fest-die-daumen-drückt*

Wie geht es deinem Knie inzwischen?

Der Freundin mit der Hochzeit nicht mehr zu antworten, ist sicher ein guter Entschluss. Es scheint ja wirklich nichts bei ihr anzukommen von Erklärungen und dir geht es bei diesem Wirrwarr dann ja auch nicht gut.

Euer Ausflug zum Rigi mit Blumenpfad und Kutschfahrt klingt toll. Ich habe mir im Internet mal Bilder davon angeschaut, sieht schon sehr beeindruckend aus... Für eure Ausflüge im Urlaub wünsche ich euch viel Spaß und tolle Eindrücke :)

Liebe Grüße Josy
Richte den Blick nach innen und du findest tausend Gebiete, die noch unergründet in deines Geistes Tiefe liegen. Bereise sie, und sei Gelehrter deiner inneren Kosmographie.
Henry David Thoreau (1817 - 1862)
Josy
Benutzeravatar
Forum Admin
 
Beiträge: 4186
Registriert: 11.2015
Geschlecht: weiblich
Highscores: 18


Re: Blitzlicht »*~*«

Beitrag#738von Tammy » 20. Aug 2019 21:40

Ich bin im geistigen und gefühlsmässigen Wirrwarr. :roll:

Da die letzte Zeit ja bei uns viel los war mit Krankheit, sich mies fühlen (Sakura, Daniel und auch ich) waren wir ja Sakura und vor allem ich bei Ärzten. So drehte sich mein Kopf nur um dieses Thema und für anderes war kaum noch Platz.
So hatte ich heute merken müssen, dass ich letzten Tage nicht mehr auf den AB geschaut hatte. :(
Erst eine E-Mail teilte mir mit das da etwas drauf gesprochen wurde gestern morgen. Es war die Betreuerin von meiner Mutter aus Norddeutschland. Ich solle bitte im Heim oder sie anrufen da es meiner Mutter ganz schlecht gehen würde. :(
Also rief ich im Heim an. Die diensthabende Schwester sagte mir das sie nicht mehr essen und trinken mag und man sie überreden muss und es ihr geben muss.
Sie bekommen sie nicht mehr aus dem Bett und wenn sie versucht zu reden versteht man sie nicht mehr vor Schwäche, da es so leise kommt.
Der Arzt hat heute auf meine Mutter geschaut und sagte das wenn was sein sollte wird sie nicht wiederbelebt. Ob sie evtl. noch ins Krankenhaus gebracht würde, wäre dann Situations abhängig.
Letzten Monat hatte ich ihr noch einen schönen Blumenstrauss und schöne Karte zum 92. Geburtstag geschickt und sie hatte sich sehr darüber gefreut das ich an sie immer denke. Das hatte sie sich gemerkt das es mich noch gibt. :) Auch wenn sie sonst alles vergisst / vergessen hat.

Ich bin jetzt mit der Pflegerin so verblieben das ich mein Telefon auch Nachts anlasse um erreichbar zu sein wenn etwas passieren sollte. Sie wissen aber auch das einige Arzttermine bei mir anstehen. Dann werden sie auf den AB sprechen und ich rufe dann zurück.

Ich hatte viele Jahre keinen Kontakt zu ihr, weil was mit meinem Bruder was war und sie auf seiner Seite stand. Einige Jahre später als es sie immer mehr abbaute nahm ich wieder zu ihr Kontakt besuchte sie seit dem jedes Jahr. Während der Bruch zu meinem Bruder nicht zu kitten ist, nicht verzeih bar ist.

Auch war sie mir nicht immer eine gute Mutter und hatte zu mir gestanden. Für sie kam immer ihr Sohn an erster Stelle, der sich nun einen Dreck um sie kümmert weil sie ihn nun nicht mehr finanziell unterstützen kann, ausser das er sehr günstig in der Eigentumwohnung meiner Mutter weiter wohnen kann, weil sie es so festgelegt hatte als sie noch bei Sinnen war.

Er besucht unsere Mutter fast nie und erkundigt sich nicht nach ihrem Befinden.
Tja. Ich mache es weil sie meine Mutter ist.

Vor 2 Jahren dachte ich schon mal das sie bei einem Besuch in meinen Armen stirbt, aber sie hatte sich noch mal berappelt und hatte auch noch Freude daran dieses Jahr Sakura zusehen.

Jetzt muss ich warten was kommt und schauen wie ich meine Gefühle ordne.
:|
Tammy
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2455
Registriert: 11.2015
Geschlecht: weiblich


Re: Blitzlicht »*~*«

Beitrag#739von Josy » 22. Aug 2019 10:17

Liebe Tammy,

es tut mir sehr leid, dass es deiner Mutter so schlecht geht. Dass die Situation sehr verwirrend und belastend ist und sehr viele Gefühle, Gedanken und Erinnerungen hochkommen, kann ich sehr gut verstehen. Die Entfernung macht es sicherlich nicht einfacher.

Gut und wichtig finde ich, dass du auch an deine Besuche bei ihr denkst, wie sich über Blumen und Sakura freute. Denn auch, wenn du dir manches von ihr gewünscht hättest, was nicht passierte, hast du doch wieder den Kontakt zu ihr gesucht, sie regelmäßig besucht, dich erkundigt und gekümmert.

Dein Bruder: Ja, es gibt Dinge, die nicht zu kitten und zu verzeihen sind. Und sich dann zurückzuziehen, finde ich richtig - denn auf sich selbst aufzupassen und für sich zu sorgen, dazu gehört eben auch, Dinge oder Kontakte zu meiden, die immer wieder schaden.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit und drück dich mal. Und ich mag dich daran erinnern, gerade jetzt im Alltag immer wieder kleine Lichtpunkte für dich einzubauen, denn sie sind wichtige "Gegengewichte" und können mehr Kraft geben, als man manchmal denkt.

Liebe Grüße Josy
Richte den Blick nach innen und du findest tausend Gebiete, die noch unergründet in deines Geistes Tiefe liegen. Bereise sie, und sei Gelehrter deiner inneren Kosmographie.
Henry David Thoreau (1817 - 1862)
Josy
Benutzeravatar
Forum Admin
 
Beiträge: 4186
Registriert: 11.2015
Geschlecht: weiblich
Highscores: 18


Re: Blitzlicht »*~*«

Beitrag#740von Tammy » 29. Aug 2019 20:51

Danke Josy für deine Kraftwünsche.
Die weiterhin gute Besserung für dein Knie.

Liebe Grüsse
Tammy


_________________________________________________________________________________

Am Sonntagnachmittag den 25.08. rief ich im Heim an und der diensthabende Pfleger erzählte mir, dass er gerade aus dem Urlaub zurück sei und findet dass meine Mutter einen besseren Eindruck macht wie vor seinem Urlaub. Sie würde auch wieder etwas Nahrung aufnehmen.
Es beruhigte mich und ich hatte Bilder von mir und Daniel rausgesucht ausgedruckt und eingerahmt. Ich packte die Bilder mit einem netten Brief ein und schickte sie dann am Mittwoch meiner Mutter. Inzwischen rief das Hospiz an die Kontakt mit dem Heim und meiner Mutter aufgenommen hatten. Die Dame die mich anrief meinte sie hätte meine Mutter besucht und wusste nun nicht ob sie verstanden wurde oder nicht. Wenn ich fragen hätte könnte ich mich melden. Ich hatte als sie anrief nichts zuschreiben und war auf dem Sprung mit Sakura, da ich eine Verabredung hatte. Sie teilte ihre Kontaktdaten dann per SMS mit.

Gestern Abend hatte ich Besuch von unserem Freund mit Wanbli. Sakura war ja in der Betreuung wegen meinem heutigen Termin beim MRT. Es war ein schöner Abend.
Leider bekam ich später dann rasende Kopfschmerzen zu meinen Bauchschmerzen. Daniel und ich gingen relativ früh ins Bett und mussten gerade eingeschlafen sein als die vom Heim anriefen. Ich hörte nicht gegen 00:30 Uhr dass das Handy ging. Da ich sehr früh auf stehen musste wegen dem MRT - Termin, bekam ich erst um 6:20 Uhr, beim Rückruf im Heim die Nachricht das meine Mutter nach Mitternacht verstorben sei. Da ich immer noch wahnsinnige Kopfschmerzen mit Übelkeit, starke Bauchschmerzen und auch noch Nabelschmerzen hatte, traf mich die Nachricht dann doch, auch wenn ich ja eigentlich jeden Tag mit rechnen musste.

Ich war nur noch wirr im Kopf und fragte mich wieso ich das Handy nicht hörte. Nun gut ich hätte eh nichts machen können. Zu meinem Termin fuhr ich hin wie ein Zombie.
Nach dem Anmelden in der Patientenanmeldung musste ich mich auch bei der Radiologie anmelden. Dort dauerte es gefühlsmässig ewig bis jemand kam, da ich dringend mal wieder aufs WC musste. Ich sagte Bescheid das ich dringend muss und das es länger dauern wird. Da es länger dauerte wurde ich schon gesucht.

In der Röhre ging es dann, obwohl ich immer wieder Platzangst habe. Beim bereit machen mit einigen Dingen auf dem Bauch legen, sagte ich nur das ich hoffe nicht zwischendrin aufs WC zu müssen.
Beim reinschieben wurde ich noch halb erwürgt da sich ein Kabel auf meinen Hals gelegt hatte. Dies geschah 2 x, aber ich wurde immer "gerettet". :D
Bei einer Untersuchung sollte ich immer wieder pressen und das wo ich eh schon Druck auf dem Darm hatte. Aber es ist zum Glück kein Maleur passiert.
Bei den 2 ten Teil der Untersuchung musste ich mich dann auf den Bauch legen was bei Bauchweh auch nicht angenehm war. Hab’s aber überstanden und am 05.09. bekomme ich die Ergebnisse.

Wie ich nach Hause kam weiss ich nicht so wirklich, da ich voll verpeilt war da ich wirklich fertig war und es mir richtig mies ging und mein Kopf am Zerplatzen war.
Zuhause nahm ich dann erst einmal 2 Kopfschmerztabletten und telefonierte mit dem Beerdigungsinstitut. Die Betreuerin von meiner Mutter ist leider in Urlaub, aber sie hat eine Vertretung, die ich noch nicht erreichte.
Dem Beerdigungsinstitut schickte ich dann per Mail meine Kontaktdaten um im Kontakt zubleiben wegen dem Planen der Beerdigung. Heute konnte sie mir nicht viel sagen, ausser dass es das Grab von meinem Vater nicht mehr gibt wo hin sie beerdigt werden wollte. Das ist wohl nicht weiter bezahlt worden und nach 30 Jahren wird es dann aufgelöst.
Daniel hat auch schon mit seinem Chef gesprochen und nun wissen wir wo er auf keinen Fall von der Arbeit weg kann, da dann der Chef nicht da ist und Daniel dann alleine im Büro ist. Also habe ich nochmals dem Institut geschrieben und das Datum geschrieben wann es überhaupt nicht geht und ob sie es so einrichten können im Gespräch mit der Friedhofsverwaltung. Ich hoffe es mal sehr.

Ich habe meinen Kindern die Nachricht vom Tod der Oma geschrieben. Allen tut es leid. Meine Kleine und mein Sohn fragten mich was sie für mich tun können, aber im Moment gar nichts.
Meine Kleine fragte dann auch wann die Beerdigung sein wird. Ich rief sie an und fragte warum sie es wissen möchte. Ihre Antwort war, dass sie kommen möchte um mich zu unterstützen und mir beizustehen. Ich war voll gerührt. Sie ist ein Schatz und sie sagte noch das sie mich ganz doll lieb hat.

Wenn die Beerdigung vorbei ist, ist das Kapitel Rinteln für mich abgeschlossen, da ich das Erbe ausschlagen werde um mich mit nichts mehr, vor allem mit meinem Bruder, rum zu ärgern. Es gibt zwar eine Eigentumswohnung zu erben in der mein Bruder schon seit sehr sehr vielen Jahren ohne Miete zu zahlen wohnt, aber die soll ziemlich verwohnt sein was ich von einer Bekannten gehört hatte. Auch wenn selbst noch ein wenig Geld von der Heimunterbringung übrig ist soll es doch mein Bruder haben. Er wird es brauchen für die Wohnung, denn jetzt muss er die Kosten die man hat wenn man Besitzer einer Eigentumswohnung ist, aufkommen müssen. Wie z.B. gemeinsame Reparaturen oder Anschaffungen, die bisher von dem Geld meiner Mutter bezahlt wurden. Er hatte all die letzten Jahre nur eine geringe Summe an Nebenkosten bezahlen müssen.

Daniel hatte die letzten 3 Tage wieder Schulung geben müssen und kam heute absolut erschöpft und mit unwohl sein nach Hause. So wie ich hat er es auch momentan wieder mit dem Bauch. Die Bauchprobleme entziehen uns einfach die ganze Kraft. Für Sakura musste ich heute Antibiotika für ihren Bauch und Darm holen da bei ihr einiges nicht in Ordnung ist und sie deswegen letztens so Durchfall hatte. Tja wir Drei sind ein kranker, fertiger Haufen. Es wird Zeit ein Schild an die Tür an zubringen mit: “ Krankenstation

Ich muss nun so langsam sehen dass ich wieder so einiger Massen zu mir finde und meine unterschiedlichen Gefühle ordnen kann.
Jetzt fühle ich mich nur schlapp, kaputt, müde, nicht zurechnungsfähig und unendlich müde, neben den ganzen körperlichen Beschwerden die mich heute sehr belasten.
Auch psychisch schaut es bei mir nicht gut aus.
Tammy
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2455
Registriert: 11.2015
Geschlecht: weiblich


VorherigeNächste

Forum Statistiken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Optionen

Zurück zu "Allgemeiner Austausch"


 
cron