Austausch, Blitzlicht, Gedanken, Hobbys und mehr
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1307

Re: In liebevollem Gedenken

Beitrag#11von Josy » 29. Nov 2016 19:24

Danke für eure Worte, Tammy und Leuchty. Es ist schön zu sehen, dass ein ganz besonderer Mensch auch anderen wichtig war ... und ist.
Richte den Blick nach innen und du findest tausend Gebiete, die noch unergründet in deines Geistes Tiefe liegen. Bereise sie, und sei Gelehrter deiner inneren Kosmographie.
Henry David Thoreau (1817 - 1862)
Josy
Benutzeravatar
Forum Admin
 
Beiträge: 4005
Registriert: 11.2015
Geschlecht: weiblich
Highscores: 18


Re: In liebevollem Gedenken

Beitrag#12von Josy » 28. Mai 2017 12:38

Für alo

Gestern waren es schon 2,5 Jahre... Manche Dinge ändern sich nie. Dass du unendlich fehlst gehört genauso dazu, wie dass du auf eine andere Weise - neu und doch vertraut - immer da sein wirst.

In Liebe...


Es gibt Menschen, die wir in der Erde begraben; aber andere, die wir besonders zärtlich lieben, sind in unser Herz gebettet. Die Erinnerung an sie mischt sich täglich in unser Tun und Trachten. Wir denken an sie, wie wir atmen, sie haben in unserer Seele eine neue Gestalt angenommen, nach dem zarten Gesetz der Seelenwanderung, das im Reich der Liebe herrscht.

Honoré de Balzac, franz. Schriftsteller (1799 - 1850)


Bild
Richte den Blick nach innen und du findest tausend Gebiete, die noch unergründet in deines Geistes Tiefe liegen. Bereise sie, und sei Gelehrter deiner inneren Kosmographie.
Henry David Thoreau (1817 - 1862)
Josy
Benutzeravatar
Forum Admin
 
Beiträge: 4005
Registriert: 11.2015
Geschlecht: weiblich
Highscores: 18


Re: In liebevollem Gedenken

Beitrag#13von Tammy » 28. Mai 2017 19:54

Liebe Josy,

die Zeit geht schnell dahin.

Ich denke an dich und fühl dich gedrückt.

Liebe Grüsse
Tammy
Tammy
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2358
Registriert: 11.2015
Geschlecht: weiblich


Re: In liebevollem Gedenken

Beitrag#14von Josy » 29. Mai 2017 19:14

Danke, Tammy :)

Die Zeit ist ein Phänomen irgendwie - manchmal schleicht sie dahin und dann rast sie wieder...

Liebe Grüße Josy
Richte den Blick nach innen und du findest tausend Gebiete, die noch unergründet in deines Geistes Tiefe liegen. Bereise sie, und sei Gelehrter deiner inneren Kosmographie.
Henry David Thoreau (1817 - 1862)
Josy
Benutzeravatar
Forum Admin
 
Beiträge: 4005
Registriert: 11.2015
Geschlecht: weiblich
Highscores: 18


Re: In liebevollem Gedenken

Beitrag#15von Josy » 27. Nov 2017 17:33

Heute vor 3 Jahren...

Es gibt Menschen, die bereichern unser Leben unendlich, sind unser "Lehrmeister", schenken uns Ruhe und Liebe ... und begleiten uns auf ihre Weise ein Leben lang. Einer davon bist du... Du hast deinen festen Platz tief in meinem Herzen.

In Liebe :-*


Der Reifen eines Rades wird gehalten von den Speichen, aber das Leere zwischen ihnen ist das Sinnvolle beim Gebrauch.
Aus nassem Ton formt man Gefäße, aber das Leere in ihnen ermöglicht das Füllen der Krüge.
Aus Holz zimmert man Türen und Fenster, aber das Leere in ihnen macht das Haus bewohnbar.
So ist das Sichtbare zwar von Nutzen, doch das Wesentliche bleibt unsichtbar.

Lao-tse


Bild
Richte den Blick nach innen und du findest tausend Gebiete, die noch unergründet in deines Geistes Tiefe liegen. Bereise sie, und sei Gelehrter deiner inneren Kosmographie.
Henry David Thoreau (1817 - 1862)
Josy
Benutzeravatar
Forum Admin
 
Beiträge: 4005
Registriert: 11.2015
Geschlecht: weiblich
Highscores: 18


Re: In liebevollem Gedenken

Beitrag#16von Josy » 1. Dez 2017 22:56

Von Leuchtfeuer/Elbsegler:


moin alo
nun ist sie wieder da , die tiefe trauer um dich, du fehlst mir sehr. seit 3 tagen baue ich an meiner 2.modelleisenbahn u.kaufe wie du immer gesagt hast, den ebay leer. ich habe noch soviele fragen an dich, aber du kannst sie mir nicht beantworten. ich wäre so gerne an deiner ruhestätte, aber ich finde sie nicht, kann keinen abschied nehmen, keine blumen für dich hinlegen. kann dir nicht erzählen , das ich mit meiner vergangenheit abgeschlossen habe, in keiner behandlung mehr bin,darauf bin ich sehr stolz u.das habe ich dir viel zuverdanken, mit unseren gesprächen.
lieber alo ruhe in frieden, es grüßt dich, leuchty
Richte den Blick nach innen und du findest tausend Gebiete, die noch unergründet in deines Geistes Tiefe liegen. Bereise sie, und sei Gelehrter deiner inneren Kosmographie.
Henry David Thoreau (1817 - 1862)
Josy
Benutzeravatar
Forum Admin
 
Beiträge: 4005
Registriert: 11.2015
Geschlecht: weiblich
Highscores: 18


Re: In liebevollem Gedenken

Beitrag#17von Rainbow » 10. Dez 2018 22:08

Dieses Jahr hat niemand geschrieben. Du bist jeden Tag da und ich bin tief dankbar für die Zeit mit Dir. Ich vermisse Dich jeden Tag meines Lebens und hoffe, dass da wo immer Du auch bist es Dir gut geht. Hab Dich lieb.
Rainbow.
Rainbow
 
Beiträge: 4
Registriert: 11.2015
Geschlecht: nicht angegeben


Re: In liebevollem Gedenken

Beitrag#18von Josy » Heute 11:31

In diesem Jahr schreibe ich 2 Wochen später - ganz bewusst. Warum, mag ich hier in deinem Thread schreiben - denn ich habe einmal mehr in deinen Worten Antworten gefunden.

In den letzten Jahren kam ich an diesen Tagen kaum klar. Natürlich ist die Trauer immer da, nicht nur an diesen Tagen. Aber in diesen Momenten wird der Verlust noch präsenter und bewusster. Oft dachte ich, dass ich diese Trauer, den Schmerz, die Verzweiflung und Endgültigkeit nicht ertrage. Ich fragte mich, was ich tun kann. Und ich erinnerte mich an so viele Sätze von dir, drei davon berührten mich dabei besonders und ich griff sie mir heraus. Du sagtest, wenn es mir in einer Situation nicht gut geht, soll ich sie verändern. Was ich verändere, ist vorrangig nicht so wichtig, nur dass ich anfange. Und du sagtest, dass in allem auch etwas Gutes und ein Sinn liegen, auch wenn wir es nicht immer erkennen können. Und schließlich sagtest du, dass ich lebe und die Sprache der Lebenden wählen soll - nicht die der Toten.

Besonders bei der letzten Aussage habe ich lange gebraucht, um sie zu verstehen, vor allem bis der Sinn nicht nur beim Verstand, sondern auch bei meinen Gefühlen ankam. Und dann habe ich mit diesen drei Sätzen von dir auf diese Tage geschaut - den 27. November, der Tag als du gingst und den 8. Dezember, der Tag, an dem du deine letzte Reise angetreten hast. Was konnte ich verändern, wo konnte irgendein Sinn oder etwas Gutes liegen und wie die Sprache der Toten zur Sprache der Lebenden machen?

Ich habe an diesen Tagen nichts geschrieben, ich habe bei keinem Menschen das Gespräch über dich oder dein Gehen gesucht. Statt dessen habe ich mir innerlich meine Erinnerungen angeschaut. Obwohl dieser dritte Satz mit der Sprache der Lebenden und Toten für mich am schwersten zu verstehen war, ging er nun sehr schnell "Hand in Hand" mit dem zweiten Satz: einen Sinn, etwas Gutes zu finden. Und ich fand sehr vieles, was eben nicht verloren ist, was gut und wichtig ist und was ich mit in mein Leben nehmen kann.

Mir gingen so viele Gespräche durch den Kopf, die mir auch heute noch in vielen Momenten Kraft, Mut und Zuversicht geben. Die mir helfen, Antworten zu finden, Zusammenhänge zu verstehen und weiter zu blicken, "hinter Dinge zu blicken". Auch deine Liebe begleitet mich weiter, nicht "nur" die Liebe zu mir, sondern deine Liebe zu den Menschen an sich - und oftmals wird mein Blick in schwierigen Situationen dann sanfter und Verständnis wird leichter. Du hast an mich geglaubt - auch dann, wenn ich es selbst nicht mehr konnte.
Oft muss ich immer noch lachen, wenn ich an humorvolle Aussagen von dir denke oder Unfug, den du gemacht hast oder bissig-freche Kommentare. In vielen dunklen, schweren Momenten warst du da und hast mir geholfen sie zu meistern - und auch das ist geblieben. Meine ersten Schritte zum Buddhismus hast du begleitet und mir beim Verstehen geholfen. Ohne dich hätte ich niemals versucht, Bücher wie die "Hypnerotomachia Poliphili" oder "Metaphysik der Röhren" zu lesen. So vieles habe ich gelernt von dir, auch Neugierde auf das Leben, auf Neues oder in alltäglichen Dingen so viel mehr zu sehen. Deine Leidenschaft für Politik, das kritische Hinterfragen und eben nicht alles hinzunehmen, nur weil irgendwer "da oben" es ausgebrütet hat und uns unterjubeln will. Vor ein paar Tagen hörte ich ein Lied (A Meinung haben), in dem es darum geht, eine eigene Meinung zu haben und dahinter zu stehen und nötigenfalls ganz allein irgendwo zu stehen und sie zu vertreten - ich musste sofort an dich denken und dass du genau das gelebt hast.

Du hast - und bei Weitem nicht nur bei mir - in den Gedanken etwas bewegt. Du gabst so viele Denkanstöße (du würdest jetzt "Denkanstösse" schreiben, weil du dich dem "ß" immer verweigert hast - und beim Gedanken daran muss ich gerade lächeln) und diese niemals als Dogmatismus, sondern das Gegenüber hatte immer die freie Wahl, darüber nachzudenken, weiterzudenken, etwas anzunehmen und umzusetzen - oder eben nicht. Und du bist einer dieser besonderen Menschen, die wirklich und wahrhaftig Spuren in den Herzen der Menschen hinterlassen - weit über deine Zeit hinaus. Das und noch so viel mehr ist es, was geblieben ist und bleiben wird.

Du hast in deinen letzten Worten an mich unter anderem gesagt, dass jeder Mensch auf seine Weise mit Trauer umgeht - dass manche Menschen die Dunkelheit verfluchen, andere in der Dunkelheit verstecken spielen und manche das Band der Erinnerungen schmieden. In meiner Trauer gab es auch Momente der ersten beiden, in denen ich die Dunkelheit verfluchte und in ihr verstecken spielte. Ich denke, inzwischen bin ich beim dritten Teil, das Band der Erinnerungen zu schmieden, auf einem guten Weg.

Ich bin unendlich dankbar, dass ich diese Jahre mit dir hatte, so viele wertvolle Momente. Du wirst immer ein Teil meines Lebens sein und deinen Platz in meinem Herzen haben - auf deine Weise.

"Und wenn du dich getröstet hast, wirst du froh sein, mich gekannt zu haben.
Du wirst immer mein Freund sein.
Du wirst dich daran erinnern, wie gerne du mit mir gelacht hast."


Antoine de Saint-Exupéry, französischer Schriftsteller und Pilot (1900 - 1944)

In Liebe...
Richte den Blick nach innen und du findest tausend Gebiete, die noch unergründet in deines Geistes Tiefe liegen. Bereise sie, und sei Gelehrter deiner inneren Kosmographie.
Henry David Thoreau (1817 - 1862)
Josy
Benutzeravatar
Forum Admin
 
Beiträge: 4005
Registriert: 11.2015
Geschlecht: weiblich
Highscores: 18


Vorherige

Forum Statistiken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Optionen

Zurück zu "Allgemeiner Austausch"