Austausch, Blitzlicht, Gedanken, Hobbys und mehr
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 279

Ich sehe gerade...

Beitrag#1von Gaby » 19. Jan 2016 15:35

*********** der Inhalt des Filmes wird triggernd sein*****************




heute Abend kommt um 22.45 Uhr auf ARD...der Film: Operation Zucker

Ich denke es ist ein heftiger Film, zumindest denk ich so, nachdem ich gelesen habe worum es geht...Kinderhandel aus Osteuropa. Er spielt in Berlin. Er zeigt das Grauen der Kinderprostitution und es geht in erster Linie um das Schicksal der 10 jährigen Fee.

Also ...ich werd schauen, wie ich drauf bin heute abend. Vielleicht schau ich ihn an.
...du kannst mich anfassen...doch kannst du mich auch berühren...?
Gaby
Benutzeravatar
 
Beiträge: 240
Registriert: 11.2015
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Weinsberg


Re: Ich sehe gerade...

Beitrag#2von Gaby » 20. Jan 2016 01:21

ok, ich hab ihn geschaut und war hin- und her gerissen zwischen Wut, Ekel, Trauer und Schmerz. Morgen kommt der zweite Teil....werd ich definitiv anschauen.

Die Thematik sehr deutlich hervorgehoben und noch deutlicher die Vertuschung...
...du kannst mich anfassen...doch kannst du mich auch berühren...?
Gaby
Benutzeravatar
 
Beiträge: 240
Registriert: 11.2015
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Weinsberg


Re: Ich sehe gerade...

Beitrag#3von Josy » 20. Jan 2016 11:10

mh - wenn die Frage für dich ok ist: Warum hast du dir den Film angeschaut?
Richte den Blick nach innen und du findest tausend Gebiete, die noch unergründet in deines Geistes Tiefe liegen. Bereise sie, und sei Gelehrter deiner inneren Kosmographie.
Henry David Thoreau (1817 - 1862)
Josy
Benutzeravatar
Forum Admin
 
Beiträge: 3682
Registriert: 11.2015
Geschlecht: weiblich
Highscores: 18


Re: Ich sehe gerade...

Beitrag#4von FenIce » 20. Jan 2016 20:04

Haben ihn auch geschaut und ich fand ihn sehr sehr ehrlich. Es war und ist doch tatsächlich so furchtbar real, incl. der Vertuschung. Meines Erachtens sollte so ein Film schon 20:15 gezeigt werden, um mal die Menschen aufzurütteln, aufzuklären und auch sensibler zu machen. Um die Sendezeit wie gestern geht doch dieses ohnehin schon Tabuthema um so mehr unter.

Emotional war der Film wirklich sehr aufwühlend, Wut, Ekel und Mitleid empfand ich auch viel. Wir schaun den Teil heute auch an.
FenIce
Benutzeravatar
 
Beiträge: 152
Registriert: 11.2015
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5


Re: Ich sehe gerade...

Beitrag#5von Gaby » 21. Jan 2016 08:03

also ich hab den zweiten Teil gestern Nacht in der Wiederholung gesehen und auch den fand ich richtig authentisch.

Josy, ich habe immer Phasen in denen ich sehr viele Bücher, die um das Thema Mißbrauch, Gewalt etc. gehen, genauso guck ich manchmal die Filme. Lesen kann ich fast alle Bücher...bei den Filmen muß ich achtsamer sein.
Warum tu ich das? Ist eine gute Frage....ich glaube einfach, weil es Themen sind, die wichtig sind, weil es Themen sind, die immer noch sehr tabuisiert sind und ich finde das sollte so nicht sein. Weil ich es total klasse find wenn jemand diese Themen aufgreift und ich finde das sollte man respektieren und auch dann lesen, gucken....und keine Ahnung, vielleicht auch dieses: ok...du bist nicht alleine. Das läuft zwar nicht bewußt ab, aber unbewußt...wer weiß
...du kannst mich anfassen...doch kannst du mich auch berühren...?
Gaby
Benutzeravatar
 
Beiträge: 240
Registriert: 11.2015
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Weinsberg


Re: Ich sehe gerade...

Beitrag#6von Josy » 21. Jan 2016 08:55

Wie endete der zweite Teil?

Die Gründe oder den Umgang nun genauer anzuschauen, würde hier bei "Ich sehe gerade" wohl den Rahmen sprengen und zu sehr off topic gehen. Aber ich denke, das könnte ein eigenes Thema wert sein - wenn da Interesse besteht. Also allgemein auf alle bezogen: Wie ist der Umgang mit Themen wie Gewalt, Missbrauch etc. in Filmen, Büchern, Zeitungen, Internet? Eher Vermeidung oder eher das Gegenteil? Oder ändert sich das phasenweise? Was löst es aus, schadet man sich damit, ergibt es einen Sinn usw.?
Also ich habe bei diesen Themen spontan ganz viele Gedanken im Kopf - ist das bei euch ähnlich?
Richte den Blick nach innen und du findest tausend Gebiete, die noch unergründet in deines Geistes Tiefe liegen. Bereise sie, und sei Gelehrter deiner inneren Kosmographie.
Henry David Thoreau (1817 - 1862)
Josy
Benutzeravatar
Forum Admin
 
Beiträge: 3682
Registriert: 11.2015
Geschlecht: weiblich
Highscores: 18


Re: Ich sehe gerade...

Beitrag#7von Gaby » 21. Jan 2016 10:24

ich find auch, daß es ein gutes Thema ist. :-) Ich mach mal eins auf...wo?
...du kannst mich anfassen...doch kannst du mich auch berühren...?
Gaby
Benutzeravatar
 
Beiträge: 240
Registriert: 11.2015
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Weinsberg


Re: Ich sehe gerade...

Beitrag#8von Josy » 21. Jan 2016 10:50

Wo du magst. Einige werden vielleicht eher im Mitgliederbereich antworten, andererseits: Wir wollen offener werden.

Hattest du meine Frage oben gesehen - wie der Film endete?
Richte den Blick nach innen und du findest tausend Gebiete, die noch unergründet in deines Geistes Tiefe liegen. Bereise sie, und sei Gelehrter deiner inneren Kosmographie.
Henry David Thoreau (1817 - 1862)
Josy
Benutzeravatar
Forum Admin
 
Beiträge: 3682
Registriert: 11.2015
Geschlecht: weiblich
Highscores: 18


Re: Ich sehe gerade...

Beitrag#9von FenIce » 21. Jan 2016 20:13

Der Film endete, wie es im realen Leben so verdammt oft eben auch ist. Es wurde wieder alles unter den Tisch gekehrt, Zeugen teilweise beseitigt, oder tauchen aus Schutzgründen unter und es wurde für eins der Opfer, welches getötet wurde, sofort "Nachschub" besorgt. Für die anderen Opfer ging das Unheil weiter. Niemand wurde zur Rechenschaft gezogen und Beweismittel sind auf unerklärliche Weise verschwunden. Die Ermittlungen wurden eingestellt.

Zum Kotzen und frustrierend und dennoch schaut man es an, in der Hoffnung, dass es vielleicht doch mal anders ausgeht. :(
FenIce
Benutzeravatar
 
Beiträge: 152
Registriert: 11.2015
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5


Re: Ich sehe gerade...

Beitrag#10von sherrytears » 22. Jan 2016 01:58

ich hab den film nicht angesehen, aber ich finde dieses ende angebrachter wie ein unrealistisches hollywood happyend.

das geht denke ich nicht immer so aus, aber sicher oft.

ich hab das buch von natascha kampusch gelesen, das war wesentlich besser geschrieben wie ich vermutet hatte.

ich finde das es ziemlich wenig darueber in den medien gibt. warscheinlich will letztenendes keiner so recht was darueber hoeren, ahja stimmt ist frustig....
sherrytears
 
Beiträge: 46
Registriert: 11.2015
Geschlecht: weiblich


Nächste

Forum Statistiken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Optionen

Zurück zu "Allgemeiner Austausch"